Almas Industries AG – Der Blog zu Sicherheitssystemen für Handwerk und Einzelhandel

Zugangs- und Fernüberwachungskonzepte der ALMAS INDUSTRIES AG

Beschädigungen oder Entwendungen, die zum Beispiel in handwerklichen Betrieben, Fabriken oder im Einzelhandel geschehen, verursachen meist immense finanzielle Schäden. Umso wichtiger ist es, Firmeneigentum wirksam zu schützen – zum Beispiel mit Fernüberwachungssystemen und Zugangskontrollen der ALMAS INDUSTRIES AG mit Sitz in Mannheim. Dieser Blog beinhaltet Erfahrungswerte von Kunden des Unternehmens, Beiträge zu neuen technischen Entwicklungen und aktuelle Statistiken und Umfragen.

Statt Schlüssel oder Passwortschutz: Biometrische Zugangskontrollen

almas industriesDie meisten Unternehmen greifen auf Schlüssel zurück, um den Mitarbeitern Zugang zu ihrem Betriebsgebäude zu gewähren. Doch gerade im Einzelhandel und auch in vielen handwerklichen Betrieben ist oftmals eine große und ständig wechselnde Personenzahl zu unterschiedlichen Zeiten, etwa im Schichtbetrieb, tätig – entsprechend schwierig ist es, die Anzahl der im Umlauf befindlichen Schlüssel zu erfassen und festzustellen, ob Mitarbeiter, die vielleicht gar nicht mehr im Betrieb oder gegenwärtig in Elternzeit sind, ihre Schlüssel wirklich abgegeben haben.

Dies manuell sicherzustellen verursacht nicht nur einen hohen Verwaltungsaufwand, sondern birgt auch gewisse Sicherheitsrisiken: Denn ehemaligen Mitarbeitern wird mit dem Aushändigen der Kündigung zwar die Zugehörigkeit zum Unternehmen, aber oftmals nicht zeitgleich der Zutritt auf das Betriebsgelände entzogen. Weiterhin besteht ein erhöhtes Verlustrisiko, sodass zutrittsbefugte Personen ihren Schlüssel nicht mehr nutzen können, dafür aber unbefugte Personen plötzlich Zugang zu Ihrem Gebäude haben.

ALMAS INDUSTRIES: Einzigartige biometrische Merkmale als Mittel der Identifikation

Sicherer ist dagegen eine Zugangskontrolle mit Passwortschutz: Im besten Fall hat jeder Mitarbeiter ein individuelles, ihm nur mündlich kommuniziertes Passwort. Diese wiederum haben den Nachteil, dass sie oftmals ein leichtes Ziel für Hackerangriffe sind oder aber von Mitarbeitern nicht mit der dargebotenen Diskretion behandelt werden. Wer sich Zugang zu verschaffen möchte und über das nötige technische Know-how verfügt, kann hier also Erfolg haben.

Die Sicherheitsexperten der ALMAS INDUSTRIES AG aus Mannheim empfehlen Handwerks- und Einzelhandelsbetrieben stattdessen auf biometrische Zugangskontrollen umzusteigen. Das Öffnen und Schließen von Türen erfolgt hier nach dem Scannen des Fingerabdrucks oder über einen Venenscan. Dieses Verfahren ist nicht nur besonders schnell und einfach zu handhaben – das Öffnen der Tür nach dem Scannen erfolgt binnen Sekunden – sondern hebelt auch zahlreiche eingangs genannte Sicherheitsrisiken aus. So erfolgt die Mitarbeiteridentifikation auf der Grundlage von einzigartigen biometrischen Merkmalen. Diese sind in einer Datenbank hinterlegt, wodurch präzise sichergestellt werden kann, das wirklich nur Personen Zugang erhalten, deren Merkmale in der Datenbank gespeichert sind. Das reduziert nicht nur den Verwaltungsaufwand, sondern sorgt auch dafür, dass niemand mehr den Schlüsseln ehemaliger Mitarbeiter nachlaufen muss – wer nicht mehr im Betrieb arbeitet, wird einfach aus der Datenbank gelöscht.

Ein weiterer Pluspunkt der biometrischen Zugangskontrollen von ALMAS INDUSTRIES: Es besteht jederzeit ein genauer Überblick, wer sich noch im Gebäude befindet und wer das Gebäude wann betreten beziehungsweise es verlassen hat. Dies macht die Systeme auch für die Erfassung der Arbeitszeiten und schlussendlich auch für die Buchhaltung attraktiv.

Fernüberwachung erhöht Einbruchssicherheit im Einzelhandel und bei Handwerksbetrieben

Sowohl in handwerklichen Betrieben als auch in Supermärkten oder kleineren Geschäften gehen Kunden in der Regel ein und aus. Durch ein IT-gesteuertes Fernüberwachungssystem der ALMAS INDUSTRIES AG können Geschäftsführer oder Filialleiter ihr Betriebsgelände jederzeit per Smartphone oder Laptop im Blick behalten.

Die mit Alarmanlagen gekoppelten Videoüberwachungssysteme können je nach Anforderung so konzipiert werden, dass bei Auffälligkeiten, möglichem Vandalismus oder Einbruchgefahr eine automatische Benachrichtigung sowie ein Alarm veranlasst wird. Die Fernüberwachungssysteme können entsprechend der Größe des Betriebsgeländes angepasst werden. Die Besonderheit der ALMAS INDUSTRIES-Systeme liegt dabei in der Vernetzung der einzelnen Komponenten. Hier sorgt also nicht nur ein einzelnes Gerät für die Absicherung, stattdessen ist es das Zusammenspiel der Systeme, das hier den Unterschied macht.

Rundum-Service und individuelle Konzepte von ALMAS INDUSTRIES

Die ALMAS INDUSTRIES AG aus Mannheim konzipiert individuelle und funktionsübergreifende Sicherheitskonzepte für große Fabriken, Handwerksbetriebe sowie alle Formen des Einzelhandels. Je nach Begebenheiten vor Ort können maßgeschneiderte Pakete geschnürt werden, die wertvolle Maschinen, Waren und auch sensible Daten wirksam schützen.

In diesem Blog berichtet das Unternehmen über Referenzprojekte bei gewerblichen Kunden, technische Neuerungen sowie hilfreiche Tipps.